Tuesday, 12 June 2007

Eigene Anzeigen bei Google Adwords nicht sichtbar

Es ist sicher nicht ungewöhnlich, dass jeder AdWords Inserent seine wichtigsten Suchbegriffe häufig selbst (mehrmals täglich) bei Google sucht, um herauszufinden, ob und wie die eigenen AdWords-Anzeigen positioniert sind und wie die aktuelle Lage an der "Wettbewerberfront" ist. Diese visuelle Kontrolle klappte ja auch ganz gut und mit etwas Verzögerung (meistens so um die 30 Minuten) konnte man auch die Auswirkung veränderter Gebote (CPC) anhand der neuen Anzeigenposition recht gut kontrollieren.

Das ist jetzt anders: Seit Montag erreichten uns aufgeregte Anrufe diverser Kunden, die die eigenen Adwords-Anzeigen nicht mehr sehen. Der erste Verdacht fiel natürlich auf die "üblichen Verdächtigen": Tagesbudget zu gering, böse Mitbewerber haben die Konkurrenzanzeigen bereits am Vormittag entsorgt, falsche regionale Einstellung usw. Aber auf unseren Rechnern waren die Anzeigen "ganz normal" beim Telefonat sichtbar und auch die Adwords-Statistik zeigte für den aktuellen Tag eine ganz normale Auslieferung der AdWords-Anzeigen an! Schnell mal selbst ausprobiert ... und tatsächlich: Auf einmal tauchte die eigene Anzeige nicht mehr auf, allerdings mit einer anderen IP (z. B. per UMTS-Karte oder nach Router-Reboot) und nach dem Löschen der Cookies wurde sie wieder sichtbar.

Also wurde wohl am Wochenende ein neues Feature bei Google-Adwords eingebaut: Anzeigen, die mit einer identischen IP mehrfach "gesucht" aber nicht angeklickt werden, scheinen somit für diesen Nutzer nicht relevant zu sein und werden ganz ausgeblendet oder deutlich tiefer positioniert. Keine schlechte Sache, weil das schont die Klickrate im Laufe der Zeit vermutlich deutlich, da so deutlich weniger Impressionen zusammen kommen. Schlechte Sache aber für alle Adwords-Inserenten, die regelmäßig die "echte" Position ihrer Anzeigen kontrollieren wolllen und keine Luste haben, vorher jedes Mal den Stromstecker aus dem DSL-Router zu ziehen.

Zum Glück hat Google erhört und reagiert, bevor die Ersten noch richtig geschriehen haben: Rechtzeitig vor Einstellung unserer liebgewordenen morgendlichen Suchexzesse gibt es ein neues Tool (in der üblichen Beat-Version), mit dem man die AdWords-Anzeigen ohne IP-Filter so sieht, wie andere Nutzer auch. Einfach mal hier die echten Positionen mit dem Google AdWords Anzeigen Preview kontrollieren: www.google.de/adpreview

Hinweis: Ab und zu müssen auch dabei die Cookies gelöscht werden.

Michael Gandke ist Google Advertising Professional, die gandke marketing & software gmbh ist AdWords Agentur (Google Qualified Company)Michael Gandke (Google Advertising Professional - Adwords Agentur)

#  

Im Blog suchen

eBook gratis zum Download

eBook: Wie Ihre Website Geld verdient. Erfolgreich verkaufen im Internet. Web-Marketing-Check, Online-Marketing-Tipps

Über 30 Internet-Marketing-Tipps zeigen, wie Ihre Website erfolgreich im Internet verkauft.

Kompaktes eBook, 30 Seiten (Download ca. 0.6 MB)

Jetzt herunterladen

Kategorien


Zertifizierter Google AdWords Partner

Alle Kontenmanager unserer Agentur sind qualifizierte und durch Google zertifizierte AdWords Experten.

Blogroll

[Feed] Affiliate-Marketing
Affiliate-Marketing, Partnerprogramme aus Merchant-Sicht
[Feed] DotNetNuke Entwicklung
Daniel Müller ist DotNetNuke-Profi
[Feed] Guerilla-Marketing Blog
Rund ums Guerilla-Marketing
[Feed] Offizielles Adwords Blog
Google Adwords direkt von Google
[Feed] Sistrix SEO Blog
Suchmaschinenoptimierung / SEO
[Feed] Suchmaschinen-Tipps
Verständliche Suchmaschinenoptimierung Tipps
[Feed] Web Usability Tipps
Rund um Web-Usability / Benutzerfreundlichkeit

newtelligence dasBlog 2.2.8279.16125
Sign In